Verwaltung von Potenzialen

Verwaltung von Potenzialen

Einleitung

Das CRM-service bietet mehrere Werkzeuge zur Verwaltung von Potenzialen – auch Opportunities genannt – an. Mit dem Potenzial Modul können z.B. ganzheitlich alle Verkaufsphasen der Verkaufspipeline abgewickelt werden. Die Verkaufspipeline-Phasen können jedoch auch aufgeteilt werden, so dass z.B. das Leads-Modul nur die Marketingphasen und das Potenzial-Modul nur die Verkaufsphasen enthällt.

Daher gibt es also zwei Möglichkeiten, den Verkaufsprozess abzuwickeln: die ganze Vertriebspipeline (mit Lead-Generierung) kann innerhalb des Potenzial-Moduls gesteuert werden oder der Prozess in zwei separate Module  (Leads und Potenziale) aufgeteilt werden.

Der Vorteil der Verwendung von zwei Modulen (Leads, Potenziale) zur Steuerung der Vertriebspipeline besteht darin, dass Sie keine Unternehmen für das Modul “Firmen” für Vertriebsvorgänge erstellen müssen, die noch nicht als echte Vertriebschancen validiert wurden. Auf diese Weise können Sie verhindern, das Ihre Firmen- und Kontaktdaten mit ungültigen bzw. fehlerhaften Daten befüllt werden. Zum Beispiel können Leads über ein Webformular im Leads-Modul gesammelt werden, ohne den Inhalt der Firmen- und Kontakt-Module zu beeinträchtigen.

Mithilfe von Modulwerkzeugen können Sie Leads mit nur einem Knopfdruck in Potenziale umwandeln – oder den ganzen Prozess automatisch abwickeln, indem Sie das Modulwerkzeug mit einem Arbeitsablauf koppeln. Es kann unter anderem festgelegt werden, ob alle Informationen des Leads automatisch konvertiert werden oder ob einige Felder für das neue Potenzial bearbeitbar sein sollen. Bitte wenden Sie sich an Ihren Administrator für weitere Informationen über das Werkzeug Ihres Systems.

Unterschiede zwischen Leads und Potenzialen (/ Opportunities)

Die Hauptunterschiede zwischen einem Lead und einem Potenzial (Lead-Modul und Potential-Modul) sind z.B. folgende:

  • Leads enthalten Informationen, die in keiner Beziehung zu anderen Modulen (z. B. Firmen oder Kontakte) stehen.
    • Das Leads Modul wird oft als “Dummy”-Modul für Informationen genutzt.
  • Potenziale können mithilfe von Modulwerkzeugen (und Workflows) automatisch aus Leads erstellt werden.
  • Potenziale können mit einer Firma und Kontakt verlinkt sein. Je nach System und Einstellungen ist dies jedoch möglicherweise nicht obligatorisch.
  • Potenziale können Rechnungsprognosen haben.
  • Potenziale können Geschäftsbereichsinformationen enthalten.
  • Die Potenzial-Historie wird jeden Monat gespeichert, damit offene Verkäufe korrekt in der Historie gemeldet werden können.
  • Die Potenzial-Historie wird jedes Mal gespeichert, wenn sich das Verkaufsstadium ändert.

Ein Potenzial erstellen

Neue Potenziale können auf folgende Arten erschaffen werden:

  • Im Modul Potenziale über die Schaltfläche Potenzial erstellen
  • Beim Lead-Konvertierungsprozess (ein Lead wird mit einem Modulwerkzeug in ein Potenzial konvertiert)
  • Mit Modulwerkzeugen in anderen CRM-Modulen
  • Über Web Service APIs.

Wenn Sie mit der ersten Option ein Potenzial erstellen, sehen Sie eine ähnliche Ansicht wie in der Abbildung unten.

Das einzige Feld, das für ein Potential Systemgesteuert immer obligatorisch ist, ist der Potentialname. Um das Potenzial voll auszuschöpfen, wird empfohlen auch andere Informationen zum Potenzial auszufüllen, wie z.B. Potenzialbetrag, Wahrscheinlichkeit, Geschäftsbereich usw. Sie können das Potenzial auch mit einer bereits bestehenden Firma oder Kontakt verknüpfen.

Berichterstattung über Potenziale

Für die Berichterstattung über Potenziale gibt es imi System mehrere Möglichkeiten:

  • Nutzerspezifische Startseitenberichte
  • Der Berichtgenerator
  • Vertriebsberichte der Startseite
  • Grafische Ansichten der Firmenkarte (weitere Informationen in der Aleitung über Firmenspeziefische Budgets und Vorhersagen)
  • Das Business Intelligence, wenn es in dem genutzten System aktiviert ist (weitere Informationen in der Anleitung Potential (BI)). Wenn das BI-Modul aktiviert wurde, wird der Status der Potenziale täglich gespeichert, und Sie können die Änderungen nach Tag verfolgen und melden.

Leads in Potenziale konvertieren

Das folgende Bild zeigt ein Popup-Fenster, das bei Verwendung des Modulswerkzeugs “Lead konvertieren” angezeigt wird. In diesem Beispiel konvertiert das Werkzeug nicht nur den Lead in ein Potenzial, sondern erstellt zudem auch eine Firma und einen Kontakt (beide werden automatisch mit dem Potenzial verknüpft).

Bei genaueren Fragen zu Ihrem Werkzeug wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator.

Verwaltung von Potenzialen
Combined Shape