Selbstbedienungsportal

Selbstbedienungsportal

— Was ist es?

Der Hauptfokus des CRM-Service Selbstbedienungsportals liegt auf der Bereitstellung einer Serviceplattform für ihre Kunden. Die Nutzer des Portals sind Ihre eigenen Kunden – die Personen, die im CRM als Kontakte gespeichert werden.

Die Nutzung des Portals kann sehr unterschiedlich sein, abhängig von Ihren und den Bedürfnissen Ihrer Kunden. Das Portal kann als Ort für Schulungs- oder Veranstaltungsanmeldungen und / oder zum Versenden von Supportanfragen dienen. Sie können Informationen auch aus mehreren CRM-Modulen in das Portal einbringen. Die Kontakte können daher z.B. Informationen über sich selbst oder ihrem Unternehmen einsehen und aktualisieren. Zudem können noch weitere Informationen im Portal angezeigt werden.

Die folgenden Module und deren Informationen (zu den jeweiligen Kontakten oder Firmen) stehen zur Verfügung:

  • Kontakte und Firmen
  • Helpdesk (Erstellen und Verwalten von Supportanfragen).
  • Veranstaltungen (Schulungs- und Veranstaltungsanmeldungen)
  • Rechnungen(zudem eine Funktion zum Zahlen von Rechnungen)
  • Verkaufschancen
  • Preisbücher

Zusätzlich zu den Informationen und Funktionen des CRMs können Sie dem Portal auch externe Links zu z.B. Ressourcen-Seiten oder Onlineshops hinzufügen.

Weitere Informationen zu den Portaleinstellungen finden Sie in der Anleitung über Portal Settings.

Portalnutzer hinzufügen

Die Person muss als Kontakt im CRM bestehen, damit diese als Nutzer des Portals hinzugefügt werden kann.
Eine weitere Bedingung ist, dass der Kontakt eine gültige E-Mail-Adresse hat – Die E-Mail-Adresse dient als Nutzername. Zudem wird das Kennwort an diese Adresse gesendet.

Sie können einen Kontakt als Portalnutzer auf der Registerkarte Weitere Informationen der Kontaktkarte (im Abschnitt Portale) aktivieren. Folgende Informationen werden hierzu ermittelt:

  • Aktiv – Wenn das Feld aktiv ist, kann der Kontakt auf das Portal zugreifen (siehe Bild unten).
  • Admin – Der Nutzer kann alle anderen Kontakte seines Unternehmens (die im CRM bestehen) bearbeiten sowie neue Kontakte hinzufügen. Diese werden automatisch in das CRM übertragen.
  • Profilname – das zunutzende Portalprofil des Kontakts (mehr dazu weiter unten).

Möglicherweise ist es nicht notwendig, das alle Nutzer alle im Portal aktivierten Felder oder Funktionen sehen bzw. nutzen können. Daher können Sie für die Nutzer mehrere Portalprofile erstellen und deren Zugriff auf Module und Felder im Portal festlegen. Mithilfe der Profile können Sie z.B. anderen Profilen den Zugriff auf Rechnungsdaten sowie der Bearbeitung von Konatktdaten ermöglichen, während anderen Profilen diese Angaben komplett ausgeblendet bleiben.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Anleitung über Portal Settings.

Combined Shape