Portaleinstellungen

Verwaltung der Portaleinstellungen

Einleitung

Das Self-Service-Portal ist ein Portal, für das Sie Ihren eigenen Kunden Zugriff gewähren können. Die im Portal angezeigten Module und Felder können größtenteils im CRM verwaltet werden. Darüber hinaus können Sie mehrere Portalprofile erstellen und in diesen bei Bedarf unterschiedliche Dinge anzeigen (z.B. können nur die Hauptansprechpartner der Kundenunternehmen die Unternehmensinformationen bearbeiten, und die sogenannten normalen Nutzer diese sie nur sehen).

Portaleinstellungen

Die Profile, Felder und sonstigen Einstellungen der CRM-Support- und Self-Service-Portale werden in den Einstellungen verwaltet: Einstellungen→ Portaleinstellungen.

Die Hauptansicht der Einstellungen (siehe Bild unten) zeigt die mit dem CRM verknüpften Portale. In dieser Ansicht können Sie folgende Einstellungen vornehmen:

  • Aktiv – das Portal ist aktiv/ inaktiv.
  • E-Mail-Vorlage (Email template) – Die E-Mail-Vorlage, die verwendet wird, wenn die Anmeldedaten zum ersten Mal an den Kunden gesendet werden. (Hinweis: Alle in den Portaleinstellungen verwendeten E-Mail-Vorlagen werden in Einstellungen → E-Mail-Vorlagen erstellt)
  • Zurücksetzen des Password (Reset Passwrod template) – die E-Mail-Vorlage, die verwendet wird, wenn der Kunde im Portal ein Zurücksetzen des Kennworts anfordert

Mit der Aktion Bearbeiten der jeweiligen Zeile können Sie die im Portal angezeigten Module und Felder bestimmen (weitere Informationen weiter unten).

Verwaltung der im Portal angezeigten Portalprofilen und -feldern

Sie können Portalprofile für die Kontakte erstellen, denen Sie Zugriff auf das Portal gewähren. Mit den Profilen lässt sich leicht ermitteln, welche Informationen vom Kontakt eingesehen und bearbeitet werden können. Ein neues Profil kann durch Klicken auf die Schaltfläche Profil hinzufügen erstellt werden.

Sie müssen jedem Profil separat Zugriff auf die Module und ihre Felder gewähren. Nachdem Sie das Profil ausgewählt haben, können Sie das Kontrollkästchen neben den Modulen aktivieren, deren Informationen im Portal angezeigt werden sollen (siehe Abbildung unten). Denken Sie daran, die aktiven Module mit der Schaltfläche Speichern in der rechten oberen Ecke zu speichern. Ein unnötiges Profil kann mit der Schaltfläche (rotes x) neben der Schaltfläche “Speichern” gelöscht werden.

Hinweis: Wenn Sie das Produktmodul aktivieren, beachten Sie, dass die Produkte nicht automatisch im Portal angezeigt werden. Um dem Kunden ein bestimmtes Produkt im Portal anzuzeigen, müssen sowohl das Produkt als auch die Firma des Kontakts / Kontakte mit einem aktiven Preisbuch verknüpft sein.

Sie können die im Portalmodul angezeigten Felder gezielt verwalten, indem Sie auf die Aktion Felder (rechts neben dem Modulnamen) klicken.

Standardmäßig sind die Felder nicht in Registerkarten unterteilt. Es ist nicht erforderlich, Registerkarten zu verwenden, aber sie können verwendet werden, um die Felder in verschiedene Abschnitte zu gruppieren. Mit der Schaltfläche Neue Registerkarte hinzufügen wird ein neuer Abschnitt erstellt. Die Reihenfolge der Registerkarten kann mit den Pfeilschaltflächen am rechten Rand der Leiste geändert werden .

Die Felder werden standardmäßig nicht im Portal angezeigt. Ein Feld wird sichtbar, indem Sie auf das Symbol vor dem Feldnamen klicken. Wenn Sie zweimal auf das Symbol klicken, kann das Feld ebenfalls bearbeitet werden. Die Reihenfolge und Position auf den Registerkarten kann durch Ziehen und Ablegen geändert werden. Sie können ein Feld auch obligatorisch stellen, indem Sie das Kontrollkästchen Pflichtfeld aktivieren.

Der Feldname kann durch eine benutzerdefinierten Bezeichnung ersetzt werden, indem Sie einen bevorzugten Text in das Feld Benutzerdefiniertes Label eingeben.

Portaleinstellungen
Combined Shape